Zum Hauptinhalt springen

PatInnen für die Gemeindebau-Bäume gesucht

Jungbäume brauchen viel Wasser. BewohnerInnen, die sich um sie kümmern, sind mehr als willkommen.

Bäume leisten einen wichtigen Beitrag für den Schutz von Klima und Umwelt: Sie reinigen die Luft nicht nur, sie kühlen sie auch. Rund 70.000 Bäume sorgen in den Grünanlagen der Wiener Gemeindebauten für ein gutes Mikroklima. Die Jungbäume darunter werden jetzt besonders gepflegt: PatInnen helfen bei der Bewässerung.

Denn die immer heißer werdenden Sommer setzen besonders dem Baumnachwuchs zu. Die regelmäßige Bewässerung durch die GärtnerInnen reicht manchmal nicht mehr aus, um die Verwurzelung und somit das Überleben frisch gepflanzter Jungbäume zu gewährleisten. Deshalb sucht Wiener Wohnen in Kooperation mit dem Nachbarschaftsservice wohnpartner weitere BewohnerInnen, die ein Herz für die Bäumchen beweisen wollen.

So werden Sie BaumpatIn

Mit einer Baumpatenschaft ist die Verantwortung für einen Jungbaum verbunden. Die/der BaumpatIn kümmert sich darum, dass ihr/sein Pflegling genügend Wasser bekommt.  100 l pro Woche abzüglich des natürlichen Niederschlags sollten es sein. Die Gießkanne dazu kommt selbstverständlich von Wiener Wohnen.

Jungbäume, einzigartig „eingekleidet“

„Wir freuen uns über kreative Ideen und Gestaltungen, denn die Baumstützen dürfen mit lebensmittelechten Farben bemalt oder eingehäkelt werden. Damit ist jeder Jungbaum so individuell wie seine Patin oder sein Pate“, erklärt Claudia Huemer, wohnpartner-Bereichsleiterin. „Wer möchte, kann auch ein Pflanzbeet rund um sein ,Patenkind‘ anlegen.“

Die Patenschaften werden für drei Jahren übergeben. In diesen drei Jahren verpflichten sich die PatInnen in vorgegebenen Zeiträumen artgerecht - je nach Baumart- zu gießen. Die Gestaltung des unmittelbaren Bereiches um den Baum bleibt der/dem PatIn überlassen.

Interessierte erhalten alle Informationen bei wohnpartner unter der Servicenummer 01/24 503-25960

 

Zurück zum Seitenanfang