Zum Hauptinhalt springen

„Ich begegne immer Menschen, die mich unterstützen!“

Wolfgang Kremser ist ein engagierter Gemeindebaubewohner, der sich seit mehr als 20 Jahren tatkräftig für die besonderen Anliegen von sehbehinderten Menschen in Wien einsetzt. Auf seiner Facebook-Seite weist er mit selbst gemachten Fotos auf Stolperfallen im Alltag hin. Er selbst ist im Laufe seines Lebens erblindet. 

Den Alltag kann Herr Kremser größtenteils alleine bewältigen. Doch der vergangene Winter war eine große Herausforderung. Durch die anhaltende Corona-Pandemie sind ehrenamtliche Unterstützer*innen von Herrn Kremser weggefallen. Die für ihn so wichtigen Spaziergänge und notwendige Erledigungen waren aufgrund des schlechten Wetters kaum noch möglich. Und eine große Baustelle vor der Haustüre machte selbst seine gewohnten Wege unsicher.

Herr Kremser wandte sich an wohnpartner. Nach einem Aufruf hat sich Kerem Kacemer, ein 17 Jahre junger Gemeindebaubewohner, gemeldet und sich bereit erklärt, Herrn Kremser zu unterstützen. Die beiden gehen seitdem gemeinsam in den Supermarkt einkaufen. 

Herr Kremser bedankt sich sehr herzlich bei wohnpartner und besonders bei Kerem für seine Hilfe. Großen Dank möchte er auch dem Personal des Supermarktes in der Raxstraße aussprechen, das ihn schon gut kennt und ihm oft weit über ihre normalen Aufgaben hinaus behilflich ist. „Als blinder Mensch ist es nicht immer einfach, allein unterwegs zu sein. Aber ich begegne immer Menschen, die mich unterstützen!“ 

 

Zurück zum Seitenanfang