Zum Hauptinhalt springen

wohnpartner-Kunstaktion: Neue Graffiti-Fassade im dritten Bezirk

Gemeinsam mit den Bewohner*innen hat der Bezirk mit Hilfe des Nachbarschaftsservices wohnpartner eine Hauswand in der Hainburger Straße 57-61 mit einem Riesen-Graffiti verschönert.

Der Graffiti-Künstler „stone one“, alias Norbert Wabnig, hat wieder zugeschlagen – diesmal mit der Neugestaltung der Fassade in der Hainburger Straße 57-61/Ecke Fiakerplatz. Die Mieter*innen der Wohnhausanlage haben sich beim Prozess der Ideenfindung eingebracht, viele ihrer Vorschläge wurden von dem Künstler aufgegriffen und auf die Hausmauer übertragen.

Die feierliche Eröffnung fand am 12. August 2022 unter Anwesenheit von BV-Stv.in Susanne Wessely statt. Finanziert wurde die Graffitibemalung über das Kulturbudget der Stadt Wien, der Entstehungsprozess wurde vom Nachbarschaftsservice wohnpartner begleitet. Das Wandbild wurde umgesetzt durch Norbert Wabnig mit freundlicher Unterstützung von Linda Berger, Andreas Tanzer und Daniel Pfauth.

Es handelt sich dabei nicht um die erste Graffiti-Fassade des Künstlers: 2020 hat Norbert Wabnig zusammen mit seinem Künstlerkollegen Jeremias Altmann eine Hauswand im Madersperger-Hof (Landstraßer Hauptstraße 173-175/Ecke Viehmarktgasse) besprüht. 2021 bemalten Wabnig & Altmann in der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk zwölf Licht- und Luftschächte mit Superheld*innen-Motiven. wohnpartner arbeitet bereits seit 2015 mit dem Künstler-Duo zusammen.

Fotocredits:
Motiv 1: (v.l.n.r.) BV-Stv.in Susanne Wessely, Graffiti-Künstler Norbert Wabnig, Sigrun Beer, stv. Gebietsleitung von wohnpartner-Gebiet 3_4_11
Motiv 2: (v.l.n.r.) Graffiti-Künstler Norbert Wabnig, wp-Gebietsleitung Stv. Sigrun Beer, Gemeinderätin Patricia Anderle, BV-Stv.in Susanne Wessely, Bezirksrat Philipp Tzaferis und Gemeinderat Mag. Marcus Schober
Motiv 3: Das Graffiti-Kunstwerk befindet sich in der Hainburger Straße/Ecke Fiakerplatz und erstrahlt in warmen Farben.

Alle Fotos © Christian Dusek

Zurück zum Seitenanfang