Zum Hauptinhalt springen

Platz der Vielfalt in der PAHO eröffnet

Die Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost in Favoriten bekam einen neuen Generationen-übergreifenden Treffpunkt

Namensfindung durch partizipativen Prozess von wohnpartner gemeinsam mit den Bewohner*innen

Im Rahmen der IBA_Wien (Internationale Bauausstellung Wien) wird in der Per-Albin-Hansson-Siedlung mit rund 14.000 Bewohner*innen eine ganze Reihe von Verbesserungen und Innovationen umgesetzt. Damit soll die Lebens- und Wohnqualität in dem Bestandsviertel modernisiert und zukunftsfit gestaltet werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die sozialen Aspekte des Wohnens.

Jüngste Errungenschaft ist ein neuer Mehrgenerationenplatz in der Per-Albin-Hansson-Siedlung Ost (PAHO), gleich beim Eingang des zentralen Bergtaidingweges (Ada-Christen-Gasse 2). Der von Wiener Wohnen errichtete neue Treffpunkt wurde nun – beim Promenadenfest im Rahmen der Tage des Wiener Wohnbaus - eröffnet.

Namensfindung mit den Bewohner*innen

wohnpartner hat für das neue Quartierszentrum einen partizipativen Namensfindungsprozess durchgeführt. Damit wird die Identifikation der Bewohner*innen mit dem Quartier gefestigt. Insgesamt wurden 27 Ideen eingebracht, wobei sich bei der finalen Abstimmung der Name „Platz der Vielfalt“ durchgesetzte. Die Benennung erfolgte ebenfalls beim Promenadenfest.

Bereits im Frühjahr wurde in der Siedlung ein barrierefreies Quartierszentrum mit Tischtennistisch, Sitzmöglichkeiten und Pergolen und einem Nachbarschaftsgarten eröffnet, der von wohnpartner begleitet wird.

Viel Platz zum Plaudern und für gemeinsame Aktivitäten

Mit dem neuen Mehrgenerationenplatz wurde hier ein niederschwelliger Kommunikationsraum für alle Altersgruppen errichtet. Die barrierefrei zugängliche Sitzbucht mit unterschiedlichen Sitzhöhen und begrünte, schattenspendende Pergola laden zum Verweilen und Austausch ein. Eine große Wiese steht für gemeinsame Aktivitäten – Spiel und Sport – zur Verfügung.

 

Zurück zum Seitenanfang