Zum Hauptinhalt springen

Tag der offenen Tür im Karl-Wrba-Hof

-

Am 4.9. wurde im Karl-Wrba-Hof der Tag des Wiener Wohnbaus mit einer offenen Tür gefeiert.

Tag des Wiener Wohnbaus im Grätzl- Zentrum Wienerberg im Karl Wrba Hof

Gebiet 13_23 hat am Tag des Wiener Wohnbaus am 04.09.2022. von 14:00- 16:00 alle Mieter*innen zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Zahlreichen Gäste haben sich über die verschiedene Initiativen und Projekte informiert, die allen Gemeindebau-BewohnerInnen kostenfrei zur Verfügung stehen. Außerdem wurde die Ausstellung „Wien und die Ziegelböhm“ präsentiert.

Es wurden 14 Initiativ- und Projektstationen eingerichtet.

Weltfrauentag hat sich als ein Tolles Projekt vorgestellt, das seit 2017 bei wohnpartner Gebiet 13_23 mit Unterstützung von Frauen unserer Initiativen in beiden Grätzl- Zentren Wienerberg und Atzgersdorf veranstaltet wurden. Möge ein weiterer Schritt gegen die Mehrfachdiskriminierung und Ausbeutung von Frauen und Mädchen weltweit unternommen werden.

Nähwerkstatt, die jeden Dienstag 09:00-12:00 im Grätzl- Zentrum Wienerberg stattfinden, spricht von einer Gruppe die ihre Kreativität nutzt, um zusammen großartig näht und bastelt und auch die kaputte Kleidung repariert.

Frauen Café ermöglicht, dass sich Frauen jedes Alters einmal in der Woche treffen, um Zeit miteinander zu verbringen, Ideen austauschen, Ausflüge organisieren um sich zu stärken.

Kochgruppe, dieses Projekt arrangieren die Teilnehmer*innen einmal im Monat um mit einander über das unterschiedliche gesunde Essen und Trinken zu unterhalten, und ihre Fähigkeiten/Kochkompetenz weiter zu entwickeln.

Lernbegleitung wurde als Nächstes vorgestellt. Engagierte Bewohner*innen von Karl- Wrba- Hof und Umgebung versuchen zwei Mal in der Woche ihre Zeit mit den Schüler*innen zu verbringen, um ihnen einen positiven Zugang zum Lernen zu vermitteln.

Deutsch für gute Nachbarschaft eine weitere Großartige Initiative, bei der die Bewohnerinnen dessen Muttersprache Deutsch ist, die Mieterinnen, deren Muttersprachen nicht Deutsch ist, durch Konversationen unterstützen ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Tanzgruppe IKI ein außergewöhnliches Angebot im Grätzl- Zentrum Wienerberg, die Veranstaltung hat mit wunderschönen Fotos ihrer Tänze noch effektiver gemacht. Sie treten bei zahlreichen Veranstaltungen von wohnpartner.

Tauschladen hat sich als einen Weg vorgestellt, wobei dieBewohner*innen Dinge des alltäglichen Bedarfs tauschen. Der Zuständige Ehrenamtlicher war auch anwesend.

Rückengymnastik Ein angeleitetes Training zur Kräftigung der Rücken-, Schulter-, Bauch- und Gesäßmuskulatur mit Übungen für Gleichgewicht, Beweglichkeit und Dehnung.

"Ergometer-Training“ ein Kooperationsprojekt mit ASKÖ WATT war die Nächste Station, die besucht wurde.Dieses Angebot richtet sich an alle Menschen, die wieder etwas Bewegung und Flexibilität in ihr Leben bringen wollen.  

Ausstellung „unSICHTBAR“: eineBrillante Ausstellung von Wolfgang Kremser hat die Dokumentation der Barrierefreiheit, insbesondere aus der Sicht eines blinden Menschen gezeigt. Hr. Kremser war auch anwesend.

Die Ausstellung „Wien und die Ziegelböhm“ zeigt sowohl das harte Leben und die Diskriminierungen, mit welchen die Ziegelböhm bis ins 20. Jahrhundert hinein konfrontiert waren, als auch ihr Streben nach Anerkennung und sozialer Gerechtigkeit.

SIBU Station hat sich in freien und vor dem Grätzl -Zentrum befunden und gut besucht. Es wurden viele Beratungsgespräche geführt.

Ein Köstliches Buffet vor dem Grätzl -Zentrum sorgte für noch mehr Stimmung und gute Laune. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr

Zurück zum Seitenanfang