Zum Hauptinhalt springen

Boccia- und Schachturnier: Gute Nachbarschaft als Sieger!

Team „Die Dorfgruppe“ setzte sich beim Bocciaturnier durch

Es war ein rundum gelungener Nachmittag! Am 30. August traten 18 hoch motivierte Vierer-Teams in der Floridsdorfer Siemensstraße 21-55 an, um beim 8. wohnpartner Boccia-Turnier Flagge für die gute Nachbarschaft zu zeigen. Bezirksvorsteher Georg Papai und Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Ilse Fitzbauer fieberten mit den TeilnehmerInnen mit und überreichten nach den spannenden Finalspielen die begehrten Siegerurkunden. Platz eins ging an das Team „Die Dorfgruppe“, gefolgt von den Teams „Wiener Wohnen“ und „Kleeblatt“, die sich über Platz zwei bzw. drei freuten.

Neben der Boccia- wurde auch der Schach-Leidenschaft ausgiebig gefrönt. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder wurde ein eigenes Turnier ausgetragen, zudem gab es die Möglichkeit beim Simultanschach das eigene Können unter Beweis zu stellen. Als Siegerin des Kinderschach-Turniers ging die neunjährige Nanjiba Islam hervor, die beim Boccia- und Schachturnier 2018 das Schachspielen lernte und seitdem immer wieder geübt hat. Beim heurigen Finalspiel war sie so gut, dass sie sogar einen anwesenden Schachprofi besiegte.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál gratuliert allen SiegerInnen: „Der Enthusiasmus der Mitspielerinnen und Mitspieler ist beeindruckend und mittlerweile ist auch bei mir das Boccia-Fieber ausgebrochen. Dass neben all dem Spaß das Miteinander und das Gemeinschaftsgefühl der Gemeindebau-Bewohnerinnen und Bewohner gestärkt wurden, freut mich besonders.“

Auch für den Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Papai ist die jährliche Veranstaltung ein Highlight, das er sich auf keinen Fall entgehen lassen würde: „Was wäre der Spätsommer ohne das wohnpartner Boccia- und Schachturnier? Seit acht Jahren ist die Veranstaltung ein Fixpunkt im Floridsdorfer-Veranstaltungskalender und hat auch heuer wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher begeistert.“

Spannende Finalspiele sorgten für Hochspannung

Beim diesjährigen Boccia-Turnier herrschte Hochspannung: Die 18 Teams gingen fair miteinander um, dennoch wurde um jeden Punkt gekämpft und der sportliche Ehrgeiz war durchaus spürbar. Beim Finalspiel setzte sich haarscharf das Team „Die Dorfgruppe“ gegen „Wiener Wohnen“ durch. Die SiegerInnen zeigten sich bei der Ehrung mehr als glücklich: „Wir haben uns seit unserer letztjährigen Teilnahme immer wieder getroffen und geübt, deshalb wurden wir so gut. Klar ist schon jetzt, dass wir 2020 wieder antreten und unseren Sieg verteidigen werden.“

Den großen Andrang beim jährlich stattfindenden Bocciaturnier erklärt sich wohnpartner-Leiter Josef Cser so: „Es ist die attraktive Kombination: Denn neben dem sportlichen Teamgeist steht bei unserem Turnier auch das freundschaftliche Miteinander im Mittelpunkt. Deshalb gibt es bei uns auch nur Gewinnerinnen und Gewinner, denn jeder der mitmacht, leistet einen wichtigen Beitrag für das Zusammengehörigkeitsgefühl im Grätzel und darüber hinaus.“

Das nachbarschaftliche Highlight wurde von wohnpartner mit Unterstützung von BewohnerInnen, Wiener Wohnen sowie der Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung organisiert. Zum Erfolg der Veranstaltung trug auch der 1. Wiener Gemeindebauchor mit einem Sing along bei. Bei Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks klang der Nachmittag gemütlich aus.
 

Zurück zum Seitenanfang